Wir alle #StandWithUkraine

Liebe Freunde, während dieser Zeit können wir nicht gleichgültig bleiben. Wir verurteilen stark den Krieg in der Ukraine und aüßern unsere Solidarität mit dem heldenhaften ukrainischen Volk. Wir haben entschieden, 10% der Nettoeinnahmen von Gibelin und Kuker Berlin ab dem Jahresanfang in Form von lebensnotwendigen Produkten zu spenden, deswegen haben wir Babynahrung, Anfangsmilch, Babybrei, Säfte, …

Gibelin wieder auf Tour!

Gute Nachrichten sind endlich eingetroffen! Wir freuen uns sehr, ankündigen zu können, dass „The Fondation“ nach vier Jahren Trennung vom bulgarischen Publikum in Deutschland wieder zurück ist. Die Kult-Supergroup wird im November 2022 in fünf deutschen Städten auftreten. Neben Kiril Marichkov, Doni, Ivan Lechev, Slavcho Nikolov und Venko Poromanski haben diesmal drei weitere der beliebtesten …

Vier geschickte Hände: Die Geschichte einer unerwarteten Transformation

Sonniger Tag in Berlin-Kreuzberg, Mitte September. Gibelins geschickte Jungs, Valio und Tony, sprechen über die Früchte ihrer Arbeit und das neue Abenteuer “Kuker”. Sie haben mächtig viel geschafft, doch eins bleibt übrig: „Wir warten nur noch darauf, dass Popa (der Priester, A. d. Ü.), der Sänger von Oratnitza uns weiht“

DER FOTOGRAF VON “DIE ЕTÜDEN VON SOFIA”: “DIE AUSSTELLUNG IN BERLIN WIRD DIE MAGIE DES BALKANS AUFSCHREIBEN”

Iwan Shishiev über Kuker, die geheimen Orte und die zukünftigen Überraschungen  Ein Interview von Alexandra Terziyska – “Die Etüden von Sofia” – die zeitgenössischеn visuellen Geschichten von einer vielfältigen Stadt, die seit der Antike lebt. Wie hat alles angefangen? – An einem regnerischen Tag in einer Bibliothek in Sofia. Ich habe einfach die Worte “Етюд-и-те …

Die 7 Todsünden vom Live-Streaming (Die Zuschauer-Edition)

In den letzten Monaten hat sich das Internet in den besten Club, den die Welt kennt, verwandelt. Ob in Form eines traditionellen Konzerts in voller Länge, eines Abends mit Freunden oder einer digitalen Tournee, das Life Streaming hat es geschafft, den Hunger des Publikums nach Kultur zumindest teilweise zu stillen. Es gibt jedoch immer wieder Menschen, die sagen: „Es ist nicht das Gleiche“. Und obwohl das Medium zweifellos ein Teil des Problems ist, könnte die Sache auch ein kleines bisschen unsere Schuld sein.

„Die 7 Todsünden vom Live-Streaming“ ist eine zweiteilige Serie über die Dinge, die das digitale Konzerterlebnis ruinieren. Wir Promoter zählen natürlich auch zu den Zuschauenden und sind selbst an einigen dieser Taten schuld. Fühl dich also nicht zu schlecht, sondern komm und lass uns zusammen über unsere „Sünden“ lachen.

Alex Naydenov von “Hashove” über die gemeinsamen Wurzeln: „Zu Stefan Valdobrevs Musik tanzen und den Sonnenaufgang vom 17. Stock begrüßen .“

Alex Naydenov ist eine Person, die wohlbekannt innerhalb der bulgarischen Gemeinschaft in Berlin ist. Als Mitbegründer der Organisation „United Ideas for Bulgaria“ und neu immatrikulierter Berliner Masterstudent begeisterte er sich 2012 für den Traum, den bulgarisch-deutschen Studentenverein „Hashove“ wieder ins Leben zu rufen. Dies ist auch was ihn mit Gibelin verbindet. Alex öffnet sich uns in einem Interview über langjährige Freundschaften und notwendige Herausforderungen.

Georgi von Ostava über Touren und die Punk-Renaissance

Ihre Musik klingt wie ein Sonnenuntergang, der von einem Zug auf der Strecke Sofia-Berlin betrachtet wird. Sie hinterlässt Spuren wie der süß-bittere Geschmack von Schokolade. Hier in der Stadt der hungrigen Liebesherzen fühlen sie sich zu Hause.

Die 1991 gegründete Band Ostava bleibt bis heute einer der bekanntesten Namen in der bulgarischen Alternativszene. Sie kehren immer wieder nach Deutschland zurück – bisher waren sie auf vier unvergesslichen musikalischen Reisen, von denen sie einige mit Gibelin teilen. Wir haben den Gitarristen der Band Georgi Georgiev kontaktiert, um uns an unsere gemeinsamen Konzerte zu erinnern, über Kreativität zur Zeit der Quarantäne zu sprechen und die kreativen Überraschungen zu betrachten, die uns bevorstehen.

„Geh deinen Weg und lass die Leute reden“ oder woran glaubt Dilyana von Gibelin

Im Spätmittelalter kämpften zwei große politische Fraktionen, um ihre Ideologie für die Vereinigung des zersplitterten Italiens durchzusetzen. Das sind die Guelfen und die Ghibellinen – Anhänger der religiösen und der säkularen Idee für die Welt. Gibelin (zur Vereinfachung wurden einige Buchstaben des ursprünglichen Namens entfernt) ist auch der Name, auf den wir im Laufe dieses Textes immer wieder stoßen werden, um zu überprüfen, was die Verbindung zu dem dem Protorenaissance ist, wer und was hinter Gibelin Events steht und warum solche Projekte von Bedeutung sind. Wir sprechen darüber mit der Mitgründerin und Geschäftsführerin der Agentur Dilyana Velichkova.